Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Repression gegen “Castor Schottern!” geht weiter

Aufruf der Antirepressionsgruppe Lüneburg

Bereits im Oktober letzten Jahres hatte die Staatsanwaltschaft Lüneburg bekanntlich Ermittlungsverfahren gegen alle Unterzeichner_innen der “Castor Schottern!”-Erklärung eingeleitet.

Aktuell bekommen immer noch Einzelne von uns Vorladungen. Deshalb möchten wir daran erinnern, was “Castor Schottern” selbst bereits damals veröffentlichte:

“(…) Außerdem werden wir niemanden sitzen lassen, wenn sie_er juristische Probleme im Zusammenhang mit “Castor Schottern!” bekommt. Gemeinsam werden wir uns auf die Verfahren vorbereiten, Anwält_innen vermitteln und die Soliarbeit leisten. Deswegen: Der juristischen Auseinandersetzung werden wir gemeinsam begegnen und sind so stärker als jede_r Einzelne. Falls ihr Post bekommt oder Besuche von der Polizei, dann sagt ohne Anwält_in erst einmal nichts, sondern meldet euch sofort! Schreibt an: schottern-rechtsSTOP_SPAMhilfe@riseup.net

Egal wie belanglos oder entlastend euch eine Aussage erscheint – alles kann als Beweis gegen euch genutzt werden. Weitere hilfreiche Informationen zum Verhalten gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft findet ihr bei der Roten Hilfe. (…)”

In Lüneburg wäre das die Antirepressionsgruppe. Wir fänden es gut, wenn sich alle von Euch, die wegen “Castor Schottern!” – sowohl als Unterzeichner_innen der Erklärung als auch als vorgebliche Aktivist_innen – Post bekommen hatten, bei uns melden, damit ein gemeinsames Vorgehen möglich ist.

Kommt gern mit allen Fragen auf uns zu.

Ihr erreicht uns