Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Afd? Meuthen? TSCHÜSS!

Gemeinsam gegen die Wahlkampfveranstaltung der AfD!

Für Montag, den 9. Oktober 2017, lädt die Lüneburger AfD kurzfristig zu einer Veranstaltung ins Lüneburger Glockenhaus ein. Als Redner kündigen die Rechten ihren Bundessprecher Jörg Meuthen und die beiden Lüneburger Landtagskandidaten Frank Rinck und Stephan Bothe an.

Für die Lüneburger AfD ist dies ihre wichtigste Veranstaltung zur Landtagswahl in Niedersachsen. Mit Hilfe des prominenten Bundessprechers, verspricht sie sich Schub für den Wahlkampf und eine gewisse öffentliche Wahrnehmung vor Ort. Vom 7. bis 9. Oktober 2017 ist Jörg Meuthen in Niedersachsen unterwegs und soll in Braunschweig, Wilhelmshaven und Lüneburg auftreten. Dem gilt es entgegenzutreten!

(mehr …)

Weiter geht’s – Die AfD zurückdrängen!

Mit knapp 13 Prozent ist die AfD in den Bundestag eingezogen. Damit sitzt zum ersten Mal seit 1945 eine organisierte Gruppe von RechtspopulistInnen und extremen Rechten im Bundestag. Angesichts des gesamtgesellschaftlichen Rechtsruck in Deutschland war dies absehbar.

Am 7. und 14. Oktober 2017 will die AfD sich erneut mit Infoständen in Lüneburg präsentieren. Natürlich heißt es auch an diesen Tagen wieder: AfD einkesseln! An beiden Tagen wollen wir der AfD wieder entgegentreten und ihren Wahlkampf & ihre Hetze blockieren.

(mehr …)

Kein Zurück ins 19. Jahrhundert

Bildung für alle!  Stoppt die AfD!

Am 19. September 2017 will die Stadtratsfraktion der AfD Lüneburg eine Veranstaltung im lüneburger Glockenhaus durchführen. Sie kündigt dafür Gunter Runkel (Kandidat zur Bundestagswahl) und Harm Rykena (Kandidat zur Landtagswahl) an, die zum Thema „Schulpolitik“ sprechen sollen.

Die AfD ist der parteigewordene Ausdruck eines gesellschaftlichen Klimas, welches von Ausgrenzung, Diskriminierung, Rassismus, Autoritarismus und Menschenfeindlichkeit geprägt ist. Der AfD ist es gelungen, diesen gesellschaftlichen Rechtsruck in Wählerstimmen und Fraktionen in den Parlamenten umzusetzen.

Die AfD ist eine rechte Partei, die nicht nur wegen ihrer rassistischen Positionen keine Alternative für die Mehrheit der Bevölkerung ist. Sie ist zudem extrem-kapitalistisch, gewerkschaftsfeindlich, anti-sozialstaatlich, rückschrittlich-familienorientiert, damit einhergehend frauenfeindlich und in Teilen fundamental christlich-religiös. Und reaktionär ist auch ihre Bildungspolitik, die einer partizipativen und demokratischen Schule entgegensteht und zu einer defizitären Demokratie beiträgt.


Kundgebung: Dienstag, 19.09.2017 – 18 Uhr – Glockenhof – Lüneburg

Aufruf  –  Infos  –  Hintergründe


(mehr …)

Kundgebung gegen die AfD-Veranstaltung in Uelzen

Am 16. September 2017 will die AfD eine Wahlkampfveranstaltung in der Uelzener Stadthalle durchführen. Das Uelzener Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft zu einer Gegenkundgebung auf.

Unsere Alternative heißt Solidarität – Kein Platz für die AfD!


Aufruf  –  Infos


(mehr …)

Die AfD einkesseln!

Den Infoständen der AfD in Lüneburg auch weiterhin entgegentreten!

Kein Raum für rassistische Hetze!

Auch in den nächsten Wochen will die AfD Infostände in Lüneburg durchführen. Bis zum 14. Oktober 2017 will die rechte Partei ihre Wahlkampfaktivitäten fortführen und wir wollen es ihnen so ungemütlich wie möglich machen. Keine Ruhe für die AfD!

Die AfD, die die zentralen Menschenrechte und Gleichwertigkeit aller Menschen angreift, darf kein öffentlicher Raum überlassen werden. Gegen die Inhalte und die gesamte Partei gilt es auch weiterhin auf die Straße zu gehen und Widerstand zu organisieren. Wo auch immer die AfD ihre Hetze verbreiten will, müssen wir ihnen ins Wort fallen. Wo auch immer die AfD auf die Straße drängt, müssen wir ihnen den Platz streitig machen. Sei dabei, mach mit, im Alltag, im Wahlkampf – überall dem Rechtsruck entgegentreten!


Infos – Termine – Treffpunkte – Aufruf


(mehr …)