Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Hitler kaputt – Nazikundgebung in Lüneburg verhindern!

Am 20. April will die neofaschistische NPD vier Kundgebungen in Niedersachsen und Harburg durchführen. Neben Göttingen, Hannover, einer “Überraschungsstadt” (Hamburg-Harburg) wird auch Lüneburg als Kundgebungsort der Nazis genannt. Die NPD will ab 16 Uhr ihre widerliche Show in Lüneburg durchziehen.

Die Nazis haben ihre Kundgebung zunächst auf dem Marktplatz angemeldet. Dies hat die Stadt Lüneburg abgelehnt, da dort noch der Wochenmarkt stattfindet. Stattdessen wurde der NPD jetzt ein Teil des Liebesgrunds (Park in Lüneburg) angeboten.

Wo auch immer die NPD es am Samstag versuchen will, sie wird mit antifaschistischem Widerstand rechnen müssen. Wir werden genau dort protestieren, wo die NPD ihre Hitlerverehrung und ihren Rassismus kundtun will. Sei dabei!

Antifaschistische Kundgebung: 15 Uhr – Clamartpark – Lüneburg

(mehr …)

Kein Bock auf Frei.Wild!

Keine Bühne für völkischen & nationalistischen Identitätsrock!

Am 21. April 2019 will die südtiroler Band „Frei.Wild“ im Rahmen ihrer „Zurück in die Clubs Tour“ in der Uelzener Jabelmannhalle auftreten. Das Konzert ist mittlerweile ausverkauft und so werden an diesem Abend einige hundert Fans dieser Band in Uelzen erwartet, deren Spektrum sich von sich selbst als „unpolitisch“ verstehenden „Deutschrock“-Fans über so genannte „Patrioten“ und Rocker bis hin zu Neonazis erstreckt. Ein breites Bündnis von verschiedenen Organisationen, Initiativen, Parteien und Einzelpersonen fordert die Absage des Konzerts und hat sich mit einem entsprechenden Offenen Brief an den Betreiber der Jabelmannhalle gewendet. Gegen das Konzert soll am Ostersonntag auch auf die Straße gegangen werden:

Kein Platz für völkische Musik in Uelzen

Friedensmarsch

21.April 2019, 17.00 Uhr

Herzogenplatz – Rathaus – Uelzen

(mehr …)

Gemeinsam gegen den Landesparteitag der AfD in Seevetal-Hittfeld

Am 4. und 5. Mai 2019 will der niedersächsische Landesverband der „Alternative für Deutschland“ seinen Landesparteitag in Seevetal-Hittfeld durchführen. Veranstaltungsort soll die „Burg Seevetal“ in Hittfeld sein.

Wir werden der AfD und ihrer menschenfeindlichen Hetze entgegentreten und rufen zu einer Kundgebung am 4. Mai 2019 in Hittfeld auf.

Aufruf – Hintergründe – Informationen

Antifa-Mobilisierung: noafdhittfeld.noblogs.org

(mehr …)

Weitere Infos;

Lüneburger Wochen gegen Rassismus 2019:

Keine Ruhe für die AfD!

Gegen die AfD-Veranstaltung 26.02.19 in Bleckede (Ortsteil Garlstorf)!

Für den 26. Februar 2019 kündigt die Lüneburger „Alternative für Deutschland“ (AfD) eine erneute Veranstaltung an. Thema soll diesmal eine „Alternative Außen- und Verteidigungspolitik im deutschen Interesse“ sein. Dazu kündigen die Rechten ihre Bundestagsabgeordneten Paul Hampel und Jens Kestner sowie die beiden regionalen AfD´ler Stephan Bothe und Stefan Schulte an. Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder antifaschistische Aktionen gegen die Veranstaltungen der AfD in Lüneburg gab, verzichtet die Partei diesmal darauf den Veranstaltungsort vorher bekannt zugeben. So will mensch Proteste verhindern.

Nachdem der zunächst geplante Veranstaltungsort bekannt geworden war und antifaschistische Proteste angekündigt wurden, hat der Betreiber eines Gasthauses in Handorf, die AfD vor die Tür gesetzt.

Daraufhin kündigte die AfD auf ihren Seiten an, dass die Veranstaltung an einem anderen Ort im Landkreis Lüneburg stattfinden soll und erklärt, dass es jetzt eine geschlossene Veranstaltung und die Teilnahme nur mit Voranmeldung und Bestätigung möglich sei.

Nun soll die Veranstaltung im “Dörfergemeinschaftshaus Elbmarsch” in Garlstorf, einem Ortsteil von Bleckede, stattfinden. Garlstorf liegt in der schönen Elbtalaue zwischen Wendewisch und Brackede. Das Dörfergemeinschaftshaus wird von der Stadt Bleckede betrieben.

Ob Lüneburg, Handorf oder jetzt Bleckede, wo auch immer die AfD sich am 26. Februar 2019 verkriechen versucht, antifaschistische Proteste werden sie nicht verhindern.

Kundgebung gegen die AfD-Veranstaltung:

Dienstag, 26.02.2019 – 19 Uhr – Vor dem Dörfergemeinschaftshaus in Bleckede-Garlstorf (Dorfstr. 56)

Antifa-Infotelefon: 0172-4152311

Antifa-Aufruf:

(mehr …)