Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

19. Juli: Kundgebung zum globalen Rojava-Aktionstag

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 107582705_742234549859004_7142864993135874355_o.jpg

Am 19. Juli jährt sich zum 8. Mal die Revolution in Rojava. Mit der Eroberung der kurdischen Stadt und dem Herz der Revolution Kobane und dem darauffolgenden Abzug der syrischen Truppen am 19. Juli 2012, war der Grundstein für ein autonomes Rojava gelegt. Bis heute verteidigen die Menschen dort dieses wundervolle Projekt gegen die Aggressionen der Türkei und anderer imperialistischer Mächte.

Die Kampagnen „Women Defend Rojava”, RiseUp4Rojava und die Internationalistische Kommune von Rojava rufen anlässlich dieses Jahrestages zu globalen Aktionstagen auf – „gegen Kolonialismus, Faschismus, das Patriarchat und Femizide, ökologische Zerstörung und alle Formen der Unterdrückung in der ganzen Welt”.

Facebookveranstaltung + Aufruf:

Sonntag, 19.07.2020 – 14 Uhr – Am Alten Kran (Stintmark) – Lüneburg

Der Veranstalter der Kundgebung bat um eine Korrektur dieser Veröffentlichung. Dem kommen wir gerne nach und sagen ganz “gentlemanlike”: “Hupp, Hupp, Hurra”