Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Langer Marsch für die Freiheit von Abdullah Öcalan 2020

Vom 5. bis zum 11. September 2020 findet in diesem Jahr unter dem Motto „Für die Freiheit Abdullah Öcalans – Zusammen erheben” der „Lange Marsch“ (kurd. Meşa Dirêj) der kurdischen Jugendbewegung in Deutschland statt. Ca. 150 Aktivistinnen und Aktivisten aus dem Bundesgebiet werden an der mehrtägigen Demonstration teilnehmen, die mit einer Auftaktveranstaltung in Hannover beginnt und in Hamburg ihr Ende findet. Die Zwischenstationen sind Lehrte, Celle, Unterlüß, Lüneburg, Winsen (Luhe) und Harburg.

In Lüneburg findet am 8. und 10. September 2020 für den Langen Marsch ein Solidaritäts-Camp im Kurpark statt. Sowie verschiedene Demonstrationen und Veranstaltungen.

Zu den Vorkommnissen am 10. September 2020 in Bardowick, haben die Organisator*innen des „Langen Marsches“ eine Gegendarstellung veröffentlicht. Die Antifaschistische Aktion Lüneburg / Uelzen schließt sich dieser Erklärung an und appelliert an die Medien, die falschen Darstellungen der Polizei zu hinterfragen.

Der „Lange Marsch“ ist eine traditionelle Veranstaltung der europaweit organisierten kurdischen Jugendbewegung. Das Hauptziel der Demonstration ist es, die Aufmerksamkeit auf die Situation in Kurdistan und auf die von Abdullah Öcalan zu lenken. Der PKK-Gründer und Vordenker der kurdischen Befreiungsbewegung, der als wichtigster politischer Repräsentant der Kurdinnen und Kurden gilt, wurde vor mehr als zwei Jahrzehnten in einer koordinierten Aktion, an der viele Staaten und Geheimdienste beteiligt waren, aus Kenia in die Türkei verschleppt. Die kurdische Gesellschaft bezeichnet diese Phase das „internationales Komplott“. Seit seiner Geiselnahme wird Öcalan auf der türkischen Gefängnisinsel Imrali im Marmarameer in Isolation gehalten, unter einem beispiellosen Haftregime, das auf körperliche und physische Vernichtung abzielt. Diese langjährige Folter wird durch weitere Einschränkungen der Haftbedingungen verschärft. Es besteht ernstlich Grund zur Sorge um das Leben des 72-Jährigen.

Doch trotz allem hat Abdullah Öcalan eine Perspektive für Frieden und Freiheit eröffnet und gilt als Ideengeber und Vorbild für viele Menschen überall auf der Welt, die heute für Frieden, Frauenbefreiung, Demokratie, Ökologie und Freiheit eintreten. Er wendet sich trotz der Kriegs- und Vernichtungspolitik gegen die Kurdinnen und Kurden gegen Separatismus und Sezessionismus. Er bietet eine zeitgenössische und demokratische Gesellschaftsalternative zu bestehenden reaktionären, antidemokratischen Mentalitäten und Herrschaftsformen an – nicht nur für das kurdische Volk, sondern für den gesamten Mittleren Osten und darüber hinaus. Trotz unmenschlicher Haftbedingungen auf Imrali versucht er den kriegerischen Auseinandersetzungen in der Region entgegenzuwirken, indem er Vorschläge zur Lösung der kurdischen Frage entwickelt. Mit einem Paradigmenwechsel schuf er bereits die Grundlagen, um Nationalismus, Unterdrückung, Krieg und Ausbeutung den Raum zu entziehen. So gehen sowohl die gesellschaftliche Demokratisierung in Nord-Ost-Syrien wie auch der erfolgreiche Kampf gegen den IS in der Region auf seine Ideen und Vorschläge zurück.

Den Bemühungen den Schaden zu begrenzen zum Trotz treten die Nationalstaaten umso mehr dafür ein, dass die schon lang anhaltende Krise völlig aus dem Ruder gerät. Vor allem der türkische Staat setzt auf eine Fortsetzung des Krieges und die Vernichtung der kurdischen Identität, um die eigene Existenz zu garantieren. Die Jugendlichen fordern mit ihrem Marsch daher die Aufhebung der Isolationshaft auf Imrali und Bedingungen für Öcalan, in denen er frei leben und arbeiten kann, um so zur Lösung der kurdischen Frage und aller weiteren Probleme im Mittleren Osten beizutragen. Insbesondere mit Blick auf die türkischen Invasionen im südlichen und westlichen Kurdistan soll der Marsch auch als eindeutige Botschaft an alle europäischen Regierungen verstanden werden, die militärische, außenpolitische und wirtschaftliche Beziehungen zur Türkei pflegen.

Die Route ist dabei nicht zufällig gewählt: In Celle mit seiner großen jesidischen Bevölkerung wurde im April diesen Jahres der 15-jährige Jeside Arkan Hussein Khalaf von einem Rassisten ermordet. Seiner soll gedacht werden und damit auch die faschistische Entwicklung in Deutschland thematisiert werden. Die Waffentechnologien, welche im niedersächsischen Unterlüß bei Rheinmetall produziert werden, kommen nicht nur bei Menschenrechtsverletzungen in Kurdistan sondern weltweit zum Einsatz. Lüneburg ist mit seiner Tradition des Castor-Widerstandes ein besonderes Symbol für demokratisches und ökologisches Engagement in der Region. Außerdem steht Lüneburg für den Kampf gegen die Verfolgung der kurdischen Freiheitsbewegung, wo zur Zeit von Seiten der Polizei und Staatsanwaltschaft versucht wird, die „Antifa-Enternasyonal-Fahne“, mittels des PKK-Verbots zu kriminalisieren. Dies sind nur einige Beispiele, wie bei dem Marsch Querverbindungen zu den lokalen Felder der Auseinandersetzungen um ein demokratisches und friedliches Miteinander gezogen werden sollen.

Anlässlich des Langen Marsches findet in Lüneburg ein zweitägiges Camp im Kurpark sowie zwei Demonstrationen statt. Verschiedene Lüneburger Gruppen beteiligen sich damit am Langen Marsch und sehen in der gemeinsamen feministischen und antifaschistischen Praxis einen Ausdruck internationalistischer Solidarität. Mittels des Langen Marsches sollen vor Ort die vielfältigen Anknüpfungspunkte und Gemeinsamkeiten der verschiedenen aktuellen Kämpfe sichtbar gemacht werden und die verschiedenen Bewegungen können sich auszutauschen und vernetzen.

Regionales Programm:

Dienstag, 8. September 2020

Start der 4. Etappe von Bienenbüttel nach Lüneburg (über Vasdorf, Barendorf, Wendisch-Evern)

Ankunft des Langen Marsches in Lüneburg am frühen Abend. Gemeinsamer Marsch zum Camp im Kurpark.

20 Uhr – Diskussionsveranstaltung „Frauenbefreiung in der kurdischen Freiheitsbewegung“ (Kurpark / Lüneburg)

Mittwoch, 9. September 2020

Feministische Demonstration „Jin Jiyan Azadî – Frauen Leben Freiheit!“

ab 9:30 Uhr vom Camp im Kurpark zum Bahnhof Lüneburg

Start der 5. Etappe von Radbruch nach Winsen-Luhe

Demonstration “Antifa Enternasyonal! Gemeinsam gegen Faschismus und Krieg!”

ab 18 Uhr vom Bahnhof Lüneburg zum Camp im Kurpark

20 Uhr – Vortrag zur kurdischen Jugendbewegung (Kurpark / Lüneburg)

Donnerstag, 10. September 2020

Start der 6. Etappe nach Hamburg-Harburg

Weitere Informationen:

https://www.rojaciwan.eu/de/son-5-gun/

https://www.rojaciwan.eu/de/son-5-gun/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/yxk-jxk-bi-hevre-serhildan-21281

https://anfdeutsch.com/aktuelles/langer-marsch-fuer-Oecalan-von-hannover-nach-hamburg-21168

https://www.rojaciwan.eu/de/der-countdown-fur-den-langen-marsch-hat-begonnen/

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/08/30/aufruf-zum-langen-marsch/

https://www.rojaciwan.eu/de/bi-hev-re-serhildan-hamlesi-avrupada-yayilmaya-devam-ediyor/

https://lowerclassmag.com/2020/09/02/und-das-macht-dem-deutschen-staat-angst-am-5-11-beginnt-der-lange-marsch-der-kurdischen-bewegung-in-deutschland/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/jugendmarsch-fuer-Oecalan-beginnt-in-hannover-21406

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/05/langer-marsch-der-jugend-in-hannover-gestartet/

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/05/der-erste-tag-des-langen-marsches-setzt-sich-mit-grosser-begeisterung-fort/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/jugendmarsch-gemeinsam-zum-aufstand-21416

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/06/erster-tag-des-mesa-direj-erfolgreich-in-lehrte-angekommen/

http://sterktv.net/ciwanan-ji-bo-azadiya-reber-apo-mesa-direj-dan-dest-pe-kirin/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/langer-jugendmarsch-selbstorganisiert-gegen-rassimus-21423

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/06/mesa-direj-auftakt-des-zweiten-etappe-in-richtung-celle/

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/06/jugendmarsch-erreicht-celle/

https://www.az-online.de/uelzen/bienenbuettel/protestmarsch-bienenbuettel-13875412.html

https://anfdeutsch.com/aktuelles/kurdischer-jugendmarsch-fuer-die-freiheit-Oecalans-in-celle-21432

https://www.nuceciwan50.com/de/2020/09/07/mesa-direj-3-tag-des-langen-marsches-der-jugend-in-unterluess/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/langer-marsch-wir-sagen-nein-21464

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/08/mesa-direj-langer-jugendmarsch-erreicht-heute-lueneburg/

https://www.landeszeitung.de/lokales/106806-106806/

https://twitter.com/lzgezwitscher/status/1303373236382638087

https://celler-presse.de/2020/09/08/symbol-des-widerstands-langer-marsch-fuer-freiheit-von-abdullah-oecalan-und-gegen-faschismus-und-krieg/

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/09/gemeinsam-serhildan-jugendmarsch-startet-in-den-5-tag/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/kurdisch-internationalistischer-jugendmarsch-geht-weiter-21485

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/09/langer-jugendmarsch-schliesst-sich-der-antifaschistischen-demonstration-in-lueneburg-an/

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/10/eilmeldung-deutsche-polizei-sabotiert-den-langen-marsch-der-jugend/

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/10/angriff-auf-den-langen-marsch/

https://anfdeutsch.com/aktuelles/polizei-greift-jugenddemonstration-an-festnahmen-und-verletzte-21501

https://anfdeutsch.com/aktuelles/protest-gegen-polizeigewalt-vor-deutscher-botschaft-in-wien-21506

https://anfdeutsch.com/aktuelles/kon-med-verurteilt-polizeigewalt-in-bardowick-21508

https://www.landeszeitung.de/lokales/108016-grosseinsatz-am-bahnhof-in-bardowick/

https://twitter.com/jintvofficial/status/1304013755970449409

https://www.dielinke-lueneburg.de/nc/presse/detail/news/langer-marsch-der-kurden-in-bardowick-gestoppt-eskalierte-die-polizei-vorsaetzlich/

http://sterktv.net/meso-derg-ye-ciwanan-seba-azadiya-rayver-apoyi-di-roca-7ine-de-dewam-keno/

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Bardowick-Jugendgruppe-greift-Polizisten-an,bardowick166.html

https://www.zeit.de/news/2020-09/11/gruppe-von-ueber-80-schwarzfahrern-ohne-maske-im-zug

https://www.focus.de/regional/hamburg/bei-kurdischer-demo-in-niedersachsen-200-polizisten-stoppten-zug-mit-80-jugendlichen-wie-es-zu-den-pruegel-szenen-am-bahnhof-kam_id_12420899.html

https://www.dielinke-lueneburg.de/nc/presse/detail/news/richtigstellung-eskalation-in-bardowick/

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/11/mesa-direj-2020-presseerklaerung-der-tcs-und-tekojin/

https://www.nuceciwan51.com/de/2020/09/11/hamburg-langer-marsch-bi-hev-re-serhildan-in-der-finalen-etappe/

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Polizei-muss-bei-Kurden-Demo-einschreiten,hamj99946.html

https://anfdeutsch.com/aktuelles/langer-marsch-steuert-auf-hamburg-zu-21518

https://twitter.com/i/status/1304457682141798401

https://twitter.com/BazMordem_NC/status/1304459311171743747

https://twitter.com/r4r_Deutschland/status/1304519707324821504

https://twitter.com/KELADIMDIME/status/1304481758621114368

https://anfdeutsch.com/aktuelles/langer-marsch-fuer-Oecalan-endet-in-hamburg-21525

https://anfdeutsch.com/aktuelles/gegendarstellung-helme-aufsetzen-und-draufhauen-21529

Plakate: