Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Der Allianz von CDU und AfD entgegentreten!

Es gibt keine Alternative zur solidarischen Gesellschaft!

Rückblick: Antifaschistische Kundgebung gegen den Auftritt von Monika Scherf bei der AfD

Nationalismus ist keine AlternativeAm 30. April 2014 ist die parteilose Kandidatin der CDU zur Landratswahl in Lüneburg, Monika Scherf, zu Gast beim Lüneburger Kreisverband der rechtspopulistischen “Alternative für Deutschland” (AfD).

Am 25. Mai 2014 finden neben der Wahl zum Europaparlament, in Lüneburg auch die Oberbürgermeister- und Landratswahlen statt. Da Monika Scherf keine großen Chance gegen den Kandidaten der SPD ausgerechnet werden, versucht sie nun noch Stimmen vom rechten Rand zu erlangen. Bei der AfD will sie sich und ihre Positionen vorstellen. Dort wird sie ehemalige Parteimitglieder der CDU wiedertreffen und erhofft sich, diese für sich nutzbar zu machen.

Monika Scherf will sich von Personen wählen lassen, in deren Partei Positionen vertreten werden, nach denen Erwerbslosen das Wahlrecht entzogen werden soll. (mehr …)

Keine Alternative zur solidarischen Gesellschaft!

Gegen Rassismus, Sozialchauvinismus & Homophobie!
Der AfD entgegentreten!

Nationalismus ist keine Alternative

Die “Alternative für Deutschland” (AfD) wurde im Frühjahr 2013 gegründet. Die AfD zentriert sich um nationalistisch grundierte Kritik an der EU. Es wird die “geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes” und die Rückkehr zur nationalstaatlichen Währungs- und Wirtschaftspolitik gefordert. Die AfD fordert mehr Unabhängigkeit von der Europäischen Union und weniger Sozialstaat. Hierbei stellt sich die AfD als Sammelsurium von eurokritischen, national-konservativen und sozialchauvinistischen Positionen dar. Immer deutlicher treten rechtspopulistische Tendenzen zu Tage. So werden auch von führenden Mitgliedern islamophobe, homophobe, kulturrassistische und auf Elitenvorrechte pochende Positionen vertreten.

(mehr …)

Antifa: Wir müssen reden

Ein Gespräch mit Aktivisten zum Stand der Antifabewegung

Der Anfang April 2014 in Berlin stattfindende Kongress »Antifa in der Krise?!« ist ein guter Anlass, um sich über aktuellen Herausforderungen und den allgemeinen Zustand der Antifabewegung zu unterhalten. An dem Gespräch teilgenommen haben Thomas Hoeneß von JURI – linke Gruppe/IL aus Jena, Olaf Meyer von der Antifaschistischen Aktion Lüneburg/Uelzen und Henning Obens, aktiv in der Berliner Antifa AG von Avanti – Projekt undogmatische Linke. (mehr …)

Geschmacklos!

Anzeige in der Landeszeitung “75 Jahre Schuhhaus Schnabel”

Das Schuhgeschäft Schnabel “feiert” sein 75 jähriges Bestehen. In einer großen Anzeige in der Landeszeitung vom 27. November 2013 wird allerdings verschwiegen, wie die Familie Schnabel zu diesem Geschäft kam und wer vorher Besitzer des Schuhgeschäfts in der Bardowicker Straße 12 war. (mehr …)

Nazikonzert endet im Fiasko

RechtsRock in Wellendorf

Am 19. Oktober sollte im Dorf Wellendorf (Landkreis Uelzen) ein RechtsRock-Konzert stattfinden. Knapp 150 rechte Skinheads und Neonazis versammelten sich im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus. Bevor die Bands aber zu spielen beginnen konnten, beendete die Polizei die Veranstaltung. Ein großer Teil der Konzertbesucher fuhr dann ins nahe gelegene Uelzen, um in einer Kneipe den Abend bei reichlich Alkohol ausklingen zu lassen. (mehr …)