Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Ausstellung: Die Opfer des NSU

Die Ausstellung setzt sich mit den Verbrechen des NSU in den Jahren 1999 bis 2011 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen der neonazistischen Terrorgruppe im November 2011 auseinander. Neben den Biografien der zehn Mordopfer, den Bombenanschlägen sowie zahlreichen Banküberfällen beleuchtet die Ausstellung Neonaziszenen, aus denen der NSU hervorging. Analysiert werden zudem Gründe, warum die Mordserie so lange unaufgeklärt blieb.

Programm:

Ausstellung: 29.10. bis 04.11.2018
Infocafé Anna & Arthur, Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg
Mo + Di + Do + Fr + So von 12 bis 19 Uhr, Mi + Sa. von 12 bis 17 Uhr

https://www.facebook.com/events/247357995950461/

 

Vortrag: 31.10.2018, 17 Uhr
Einführungsvortrag von Birgit Mair (Ausstellungsmacherin)
Anna & Arthur, Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg

 

Film: 01.11.2018, 19 Uhr
„6 Jahre, 7 Monate, 16 Tage“ von Sobo Swobodnik
Anna & Arthur, Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg

https://www.facebook.com/events/478042202681322/

 

Ausstellung: 06.11. bis 13.11 2018
Kunstraum der Universität Lüneburg, Lageplan:
Universitätsallee 1 (Campus Halle 25), 21335 Lüneburg
Di – Fr von 10 – 13 und 14 – 18 Uhr, Mo + Di 10- 13 und 14 – 18 Uhr

https://www.facebook.com/events/247357995950461/

 

Literaturabend: 12.11.2018, 19 Uhr
Der Literaturbetrieb stellt zwei Bücher zum Thema vor
Kunstraum der Universität Lüneburg
Universitätsallee 1 (Campus Halle 25), 21335 Lüneburg

Veranstalter*innen: Lüneburger Netzwerk gegen Rechts & Literaturbetrieb

 

Flyer Ausstellung “Opfer des NSU”

Plakat Ausstellung “Opfer des NSU”

 

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.opfer-des-nsu.de

Montag, 29. Oktober 2018 - Dienstag, 13. November 2018
Ganztägig



Kategorien