Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Kommunalwahl

Bei der letzten Niedersächsischen Kommunalwahl errang das neofaschistische Wahlbündnis “UWL / Bündnis Rechte” am 10. September 2006 zwei Mandate im Landkreis Lüneburg. 1,5 % der Stimmen genügten Christian Berisha, um in den Kreistag einzuziehen. Mit 4,4 % zog Christian Groß in den Gemeinderat vom Amt Neuhaus ein.

Auch wenn es bislang ruhig um diese beiden extrem rechten Personen ist und von ihnen keine ernstzunehmenden Aktivitäten ausgingen, dienen solche Mandate zur Festigung neofaschistischer Strukturen und bieten eine Möglichkeit der – wenn auch bescheidenen – Einflussnahme.

· Schlagwörter: , , , ,