Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

HDJ in Lüneburg

Neonazistische Jugendorganisation besucht Lüneburger Salzmuseum

Am 4. März 2006 besuchte eine Gruppe der neonazistischen “Heimattreuen Deutschen Jugend” (HDJ) das Lüneburger Salzmuseum. Die 17köpfige Gruppe bestand vor allem aus Kindern und Jugendlichen. Angeführt wurden sie von zwei jungen Erwachsenen.

Um 13.30 Uhr tauchten sie vor dem Salzmuseum auf und waren zu ein Führung angemeldet. Während eine Gruppe zu Fuß zum Museum gelangte, wurden fünf Kinder mit einem VW-Bus zum Museum gefahren. Dieser VW-Bus gehört dem Nazi-Funktionär und stellvertretenden niedersächsischen Landesvorsitzenden der NPD, Manfred Börm aus Handorf.

Die Gruppe setzte sich aus Kindern und Jugendlichen aus den Landkreisen Harburg-Land (Winsen-Luhe) und Lüneburg zusammen. (mehr …)

Kommunalwahl

Bei der letzten Niedersächsischen Kommunalwahl errang das neofaschistische Wahlbündnis “UWL / Bündnis Rechte” am 10. September 2006 zwei Mandate im Landkreis Lüneburg. 1,5 % der Stimmen genügten Christian Berisha, um in den Kreistag einzuziehen. Mit 4,4 % zog Christian Groß in den Gemeinderat vom Amt Neuhaus ein.

Auch wenn es bislang ruhig um diese beiden extrem rechten Personen ist und von ihnen keine ernstzunehmenden Aktivitäten ausgingen, dienen solche Mandate zur Festigung neofaschistischer Strukturen und bieten eine Möglichkeit der – wenn auch bescheidenen – Einflussnahme.