Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Von Neonazis umgebracht: Gedenken in Eschede

Sie sollten “den Scheiß mit dem Skinhead-Gehabe” lassen: Weil Peter Deutschmann es wagte, zwei Neonazis seine Meinung zu sagen, musste er sterben. Zwei Jugendliche prügelten am 10. August 1999 den damals 44-Jährigen in Eschede im Landkreis Celle zu Tode. Seitdem findet in jedem Jahr eine Gedenkfeier statt. Die Initiatoren fordern einen Gedenkstein an Peter Deutschmanns Lieblingsplatz. Doch die Kommunalpolitiker sind dagegen. (mehr …)