Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen

Offener Brief an den Lüneburger Kreisverband der Partei “Die Linke”

In der zweiten Ausgabe eures Werbeblättchens “Lüne Links” zur Landtagswahl befindet sich auf der Titelseite und auf Seite 3 der Artikel “Jobben für einen Euro: Armut trotz Arbeit”. Illustriert ist dieser mit zwei Bildern, auf denen Mitglieder der Partei “Die Linke” mit “Protestschildern” posieren. Auf diesen Schildern befindet sich in abgewandelter Form das Symbol des “Reichsarbeitsdienstes” der Nazis. Statt eines Spatens mit Hakenkreuz befindet sich auf den Bildern das Logo der Bundesagentur für Arbeit.

Wir halten die von euch gewählte Symbolik für politisch fatal und sie stellt auch eine Verharmlosung der faschistischen Terrorherrschaft der Nazis dar. (mehr …)